Viele HSV Ried Asse zeigten mit Top-Resultaten auf!
Die Rookies Elias Felbermair, Elias Eder und Timo Scharinger waren in Spanien im Einsatz!

Erneut konnten die Fahrer des HSV Ried mit sehr guten Rennen überzeugen. Bei den Motocross Landes- und Staatsmeisterschaften in Weyer waren viele Vereinsfahrer am Start. Die Talente des HSV Ried waren auch wieder bei internationalen Rennen im Einsatz. Bei der ÖM in Weyer war Michael Sandner unschlagbar, der KTM-Pilot gewann beide MX OPEN ÖM Läufe. Elias Felbermair fuhr bei der EMX Talaveira de la Reina/Spanien (65ccm) auf Rang 13 und Rang 21. Elias Eder und Timo Scharinger waren in Spanien bei der Europäischen Junior E-Motocross Serie 2022 (50 ccm) am Start: Elias wurde Tages-Zweiter und Timo schaffte den 10.ten Tagesplatz. Dazu gab es weitere sehr erfreuliche Resultate der HSV Ried Asse: Maximilian Ernecker wurde in Weyer Tages 7.ter (Klasse MX 2 ÖM), Moritz Ernecker konnte bei seinem Comeback in Lauf 1 der Jugend-ÖM-Klasse auf Platz 4 finishen. Simon Breitfuss wurde Tages-Sechster in der MX 2 ÖM, Christoph Zeintl in der MX 2 ÖM Tages-Fünfter. In der MX OPEN ÖM war Manuel Bermanschläger zweitbester HSV Ried Fahrer als Tages-Sechster, Patrick Kainz und Alexander Banzirsch kamen in dieser Klasse auf die Tagesränge 12 und 13.

In der Jugend-ÖM wurde Rafael Hargassner sehr guter 6.ter in der Tageswertung. Auf den Tagesrängen 11 und 12 landeten Christoph Edlinger und Moritz Ernecker, Moritz Schmidleitner belegte Tagesplatz 20. Im OÖ Cup (65ccm) wurde Karl Thalhammer Tages-Zweiter. Daniel Mayr kam in der MX 2 Landesmeisterschaft auf die Ränge 10 und 11. Beim W4-Cup in Schrems wurde Nico Kinz nach sehr guten Starts am Ende zweimal Vierter. Auch in der OÖ Landesmeisterschaft gab es in Weyer Top-Ränge für die HSV Ried-Nachwuchsfahrer.