Ernecker & Sandner mit Doppelsiegen bei der ÖM

Maximilian Ernecker gewinnt beide Junioren-ÖM-Läufe in Imbach. Für
Michael Sandner gab es in der MX OPEN ÖM zwei Top-Läufe!
Auch in den Nachwuchsklassen schafften die vielen HSV Ried Talente
sehr erfreuliche Ergebnisse, sowohl national als auch international!

HSV Ried Nachwuchsfahrer Maximilian Ernecker zeigte bei den Österreichischen Motocross-
Junioren-Staatsmeisterschaften in Imbach (NÖ) mit einem Doppelsieg groß auf. Der 15-
jährige Husqvarna-Pilot überzeugte mit zwei Start-Ziel-Siegen: „Das war ein wichtiger
Renntag für mich. Ich fahre heuer ja auch die Europameisterschaft, deshalb waren diese
Siege sehr wichtig, auch für mein Selbstvertrauen“, so der mehrfache 85ccm-Staatsmeister,
der heuer auf 125ccm eindrucksvolle Rennen zeigt.

Michael Sandner fuhr in Imbach zwei perfekte MX OPEN ÖM Läufe: „Das waren sehr gute
Rennen auch für meine Vorbereitung auf die ersten Läufe beim ADAC MX Masters in
Dreetz“, freute sich der 23-jährige KTM-Pilot, der bereits am kommenden Wochenende im
deutschen Dreetz starten wird und in Imbach den Tagessieg in der Königsklasse feierte.
In der MX OPEN ÖM gab es auch ein Comeback von Alexander Banzirsch, der Husqvarna-
Racer kam in der Tageswertung auf Platz 14 und nimmt aus Imbach 15 Punkte mit.
Für Manuel Bermanschläger lief es in Imbach solide, der Taiskirchner landete im
Tagesranking auf Rang 7, zufrieden war er allerdings damit nicht: „Ich bin noch nicht da wo
ich sein möchte, trotzdem sind es gute Punkte“.

In der MX 2 Staatsmeisterschaft kam Christoph Zeintl in beiden Rennen auf den 8.ten Platz:
Ich war nicht 100%ig fit aufgrund einer Verkühlung und hab mir auch mit der Strecke
schwer getan“, resümiert der KTM-Fahrer.

Mit Rang 6 in der MX 2 ÖM Tageswertung zeigte Simon Breitfuß eine gute Leistung. Der
Schruf Racing Team-Racer bekommt dafür 30 Punkte und bleibt auch in der Gesamtwertung
in guter Position.

Bester HSV Ried Nachwuchsfahrer in der 85ccm Klasse war der 14-jährige Rafael Hargassner
als Tages 7.ter: „Im ersten Lauf bog ich als 4.ter in die erste Kurve ein und war dann lange
auf Platz 5. Am Ende wurde ich nach einem Ausrutscher 7.ter. Im zweiten Lauf kam ich
wieder gut weg und finishte erneut auf Rang 7. Es war ein stark besetztes Rennen“.

Gut war auch Elias Felbermair, mit Rang 12 und Rang 13 in den Jugend-ÖM-Läufen: „Mit
den Whoops tat ich mir schwer, sonst hat es gepasst“.
Noch besser lief es für Felbermair zuletzt in der CZ-Meisterschaft mit einem Laufsieg und
einem zweiten Rang in der 65ccm Klasse. Dort hat in der 50ccm Klasse Elias Eder beide
Läufe gewonnen und den Tagessieg gefeiert.

Moritz Schmidleitner kam in der Jugend ÖM in Imbach in die Punkteränge, wurde auch in
der Tageswertung 20.ter.