Der 21-jährige KTM-Pilot gewinnt den slowenischen MX 2 Titel und den österreichischen Junioren-Staatsmeistertitel

 HSV Ried Pilot zeigte 2021 in der Junioren-ÖM groß durch. Neben dem Junioren-ÖM-Titel kürte sich der gebürtige Steirer heuer auch zum slowenischen MX 2 Staatsmeister. Es war das bislang erfolgreichste Motocross-Jahr in der Karriere von Simon Breitfuss!

„Danke an alle meine Fans, Sponsoren, Gönner und vor allem an meine Eltern, denn ich bin auch nicht immer einfach, aber jetzt kann ich etwas zurückgeben, ich freue mich sehr über meine beiden Staatsmeistertitel“, jubelte Simon Breitfuss beim Motocross-ÖM-Finale in Imbach (NÖ). Am 17. Oktober sicherte sich der HSV Ried Pilot auf der KTM 125ccm 2-Takt mit einem Laufsieg und einem zweiten Rang den Junioren-Staatsmeistertitel und gewann mit 97 Punkten die Meisterschaft: „Es hat heuer gleich im ersten Rennen sehr gut für mich begonnen, in Mehrnbach mit dem Doppelsieg beim meinem Heimverein dem HSV Ried“, sagt neue Champion.

Auch International sehr erfolgreich…

„Der slowenische Motocross-Staatsmeistertitel der Klasse MX 2 hat mich natürlich noch mehr motiviert und ich konnte den Speed dann auch zu den Junioren-ÖM-Finalläufen mitnehmen“, so Breitfuss.

Auch beruflich dreht sich bei Simon Breitfuss alles um das Motorrad, bei KTM ist der 21-Jährige als Entwickler in der Motocross-Abteilung angestellt: „Die Arbeit macht mir sehr viel Spaß und ich bin stolz bei KTM arbeiten zu dürfen“.

Ein besonderer Dank geht von Simon auch an seine Sponsoren: „Danke meinem Verein dem HSV Ried, den Firmen: Trumer Holz, Auner, KTM Österreich und natürlich der Reiteralm, denn dort bin ich aufgewachsen“.

Zukunftspläne 2022
Auch im nächsten Jahr wird Simon Breitfuss wieder am Gasgriff drehen, wo genau wir den neuen Junioren-Staatsmeister sehen werden, wird heute noch nicht verraten, jetzt ist erstmals Rennpause und etwas Ruhe angesagt…