Ein Mega-Starterfeld mit Nennrekord für die Int. ADAC MX MASTERS Serie in Mehrnbach – Nicht weniger als 282 (!) Fahrer kämpfen am 8. August in den Qualifikationen um 120 (!) Startplätze für die Rennen am Sonntag. In wenigen Stunden werden nun die ersten Motocross-Stars anreisen… Der HSV Ried hat alle Hausaufgaben gemacht, somit ist an diesem Weekend die Bühne frei für die internationale Motocross-Elite im Innviertel!

„Wir sind eigentlich überbucht“, lächelt Stefan Ehwallner. Der geschäftsführende Präsident des HSV Ried – Sektion Motocross-Enduro darf sich beim internationalen ADAC MX Masters in Mehrnbach heuer über einen neuen Nennrekord freuen. 282 (!) Fahrer gehen am Samstag in die Qualifikationen und kämpfen um mögliche 120 Startplätze: „Wir dürfen nicht mehr als 94 Fahrer pro Klasse, also gesamt 282 Piloten nehmen“, weiß Ehwallner, der eine lange Warteliste von Fahrern aufliegen hat, die in Mehrnbach starten wollen. Mehrnbach löst alljährlich eine echte Begeisterung bei den Fahrern aus: „Schon bei den letzten Rennen in Deutschland haben viele Fahrer gesagt, sie freuen sich besonders auf Mehrnbach“, sagt mit Pascal Rauchenecker der große Lokalmatador aus Eitzing. Nur 1 Kilometer Luftlinie liegt die Motocross-Strecke von Pascal’s Wohnzimmer entfernt, der 22-jährige HSV Ried-Spitzenfahrer der auf der COFAIN-KTM Gas gibt, möchte trotz einer extrem starken internationalen Besetzung um die Podiumsränge mitkämpfen: „Das Fahrerfeld war in Mehrnbach noch nie so stark, es wird schwierig, aber ich werde alles geben und alles versuchen. Mit dem Heimdruck kann ich gut umgehen, ich freue mich auf dieses Wochenende“, so Rauchenecker.

Die Show und das große PS-Spektakel am GÜPL in Asenham / Mehrnbach (Ried i. Innkreis) am kommenden Wochenende – 8./9. August 2015 – Mehr Infos unter: www.hsv-ried-mx.at