Eines der absoluten Highlights der Motocross-Saison stand vergangenes Wochenende für das deutsche Team CLASSIC Oil/SHR Motorsports unter Teamchef Steffen Hünecke an. Im legendären Talkessel Teutschenthal gaben sich die besten Motocross-Piloten beim einzigen deutschen WM-Lauf die Ehre. Mittendrin statt nur dabei unser KTM-Piloten Pascal Rauchenecker.

Brutale Hitze und ordentlich Staub ließen kein Urlaubsfeeling aufkommen, dafür stieg das Adrenalin im Blut bei Fahrern und Fans gefährlich an. Der Österreicher Pascal Rauchenecker ging in der stark besetzten Königsklasse MXGP an den Start, das Motto war „Spass haben und Gas ist rechts!“ Als das Gatter am Rennsonntag vor mehr als 20 000 Fans zum ersten Finale fiel, rasten 33 Fahrer in die Startkurve und Pascal startete perfekt unter den Top 15. Im Verlauf des Rennens kämpfte der Österreicher am und über dem Limit, rieb sich in etlichen knallharten Zweikämpfen auf. Im Ziel wurde Pascal auf Platz 17 gewertet und kassierte vier WM-Punkte. Ein super Resultat in einem Fahrerfeld voller Werkspiloten plus ehemaliger Weltmeister. Im zweiten Lauf am Nachmittag war die knochenharte Strecke ramponiert, das bekam auch „Rauchi“ zu spüren. Trotzdem fightete unsere Nr.1 verbissen, kämpfte um jeden Platz und verpasste am Ende die Punkteränge nur hauchdünn.

Text: Classic Schmierstoff | Bild: Ralph Marzahn (sevenonepictures)