“Ein Traum wurde wahr”, sagte der 31-Jährige.

“Es ist ein unglaubliches Gefühl. Es wird dauern, bis ich realisiert habe, was hier passiert ist. Das ist surreal”, meinte Walkner nach der Marathon-Rallye über 14 Etappen und 8.276 Kilometer durch Peru, Bolivien und Argentinien. “Ich war in der Früh sehr nervös, aber schließlich hat alles gut geklappt”, erzählte Walkner nach seinem Triumph im Zielort Cordoba, wo vor 40 Jahren Österreichs Fußball-Nationalmannschaft mit einem WM-Sieg über Deutschland rot-weiß-rote Sportgeschichte geschrieben hatte.